Schlagwort:

-->

Frohes neues Detektiv-Jahr

Sind Sie gut rein gekommen? Rein gerutscht? In das neue Jahr 2015? Das sagt und fragt man doch so in diesen Tagen!

2015 ist also angebrochen, neues Jahr, neues Glück, neue Aufträge. Als Detektiv bin ich natürlich neugierig, was sich in den folgenden zwölf Monaten so alles abspielen wird, was für Fälle, einfache wie komplizierte, übliche wie kuriose sich so ergeben werden. Man weiss ja nie genau welche Geschichte auf einen wartet, wer in was verstrickt ist und was für Geheimnisse oder Ungereimtheiten man aufzudecken hat – als ermittelnder Detektiv.

Bei dem Jahreswechsel von ’14 auf ’15 musste ich dieses Silvester tatsächlich mal nicht arbeiten, ermitteln oder observieren und konnte den Tag wie ein Normalsterblicher feiern wie ich es wollte. Mit Freunden, im Kreise der Lieben, wie viele es an diesem Tag zelebrieren, habe ich das Jahr entspannt ausklingen lassen – mal ganz ohne Detektivausrüstung, ohne Kamera, ohne Zweit-Handy, ohne Mantel mit viel Stauraum, ohne Zeitung mit Loch, sondern so wie jeder andere Bürger auch. Ganz entspannt mit einem guten Essen und einem Glas Champagner zum Anstoßen um Mitternacht.

Ich hoffe sehr, dass es bei Ihnen da draußen ähnlich gemütlich war und Sie auf keine komischen Gedanken gekommen sind, was Sie in 2015 alles anstellen wollen als guten oder bösen Vorsatz. Andererseits sichern auch genau diese bösen Vorsätze meinen Job. Daher bin ich ein wenig zwiegespalten, kann an der Natur der Menschen aber natürlich nichts ändern.

Wie dem auch sei: Wir lesen uns in 2015, darauf ein Prosit!

-->

Das Detektiv-Jahr 2009 geht ja gut los

Da hatte man gerade ein paar freie Tage und konnte sich von dem Detektiv-Geschäft erholen und dann das: Rohrbruch an Neujahr in der Detektei. Eigentlich wollten wir das neue Jahr ganz ruhig angehen lassen, die erste Woche einige Akten aufarbeiten, die über die letzten Wochen liegen geblieben sind, Fotos von Obversationen archivieren und einfach mal aufräumen in der Detektiv-Bude und dann das.

Wahrscheinlich müssen wir die Detektei nun komplett umziehen, da der ganze Keller des Hauses unter Wasser steht. Zum Glück ist nur ein bisschen altes Foto-Equipment dabei verloren gegangen, da der Keller so gut wie leer steht, aber das Grundgemäuer hat einiges ab bekommen.

Hoffen wir das beste, dass der Sachverständige keinen zu großen Schaden feststellt. Trotzdem allen da draußen ein frohes 2009!